?>

Aus der Praxis – Neues aus der Arbeitswelt

Unsere Arbeitswelt verändert sich ständig – der klassische Arbeitsplatz weicht Co-Working Spaces, der Nine-to-five-Job der Vertrauensarbeitszeit. Und wer den Luxus hat, gönnt sich auch gleich einen Sabbatical. Spannende Ausblicke in die Arbeit(smodelle) der Zukunft, Ausschnitte aus der zunehmenden Vielfalt und Berufspraxis attraktiver IT-Jobs und das Konzept der Projektarbeit in einem flexiblen Arbeitsmarkt haben wir hier zusammengefasst.

Künstliche Intelligenz im Bewerbungsverfahren? Studenten sind kritisch

Künstliche Intelligenz ist schon lange kein Traum aus der Science-Fiction Welt mehr. Sowohl im Privatleben als auch am Arbeitsplatz kommt sie zum Einsatz. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch im Bewerbungsverfahren bereits auf Künstliche Intelligenz zurückgegriffen wird. Durch intelligente Algorithmen sollen Bewerbungsverfahren transparenter, effizienter und fairer werden. Deutsche Studenten stehen dem Thema kritisch gegenüber, wie der aktuelle unicensus kompakt zeigt, für den rund 800 angehende Akademiker befragt wurden. Allerdings sehen Studenten darüber hinaus auch Potential in der Anwendung Künstlicher Intelligenz. So stimmt mehr als die Hälfte der Aussage zu, dass KI viele nützliche Anwendungsmöglichkeiten bietet. Das Zukunftsszenario, ein Vorstellungsgespräch mit einem Roboter-Recruiter zu führen, kann sich jedoch aktuell nur ein Bruchteil vorstellen. Auch von den Digital Natives wird ein menschliches Gegenüber im Bewerbungsverfahren mehrheitlich bevorzugt.

Read More…

univativ Gesicht: Olaf Kempin, Gründer und Co-Geschäftsführer

In der Interviewreihe „univativ Gesichter“ erzählen verschiedene Protagonisten anlässlich des 20-jährigen Geburtstages von univativ aus ihrer persönlichen Perspektive über unsere Firmengeschichte und plaudern aus dem Nähkästchen. Als Gründer ist Olaf Kempin seit der Geburtsstunde von univativ an Bord – und hat so eine ganz besondere, persönliche Verbindung zum Unternehmen. Wir haben mit Olaf über die Entwicklung von univativ gesprochen, worauf er besonders stolz ist und wie er vom Studenten praktisch über Nacht zum Gründer und Geschäftsführer wurde.

Read More…

univativ Gesicht: Oliver Hartl, Account- und Projektmanager

Oliver Hartl ist ein echtes Urgestein bei univativ – feiert er doch in diesem Jahr bereits sein 12-jähriges Jubiläum als univativ‘ler. Deshalb darf er bei unserer neuen Interviewreihe „univativ Gesichter“ auch nicht fehlen. Hier erzählen verschiedene Protagonisten anlässlich des 20-jährigen Geburtstages von univativ aus ihrer persönlichen Perspektive über unsere Firmengeschichte und plaudern aus dem Nähkästchen. Wir haben mit Olli über seinen beruflichen Werdegang gesprochen, was univativ für ihn ausmacht und was es mit der Talentsuche unter Wasser auf sich hat.

Read More…

IT-Sicherheit Jobs: Im Kampf gegen Cyberkriminalität

Weil Cyberkriminalität viele Gesichter hat, nimmt die Bedeutung von Jobs in der IT-Sicherheit immer stärker zu. Information Security Manager Tobias berichtet im Interview über seine Aufgaben und erklärt, wieso ausgerechnet die IT-Sicherheit Kreativität braucht.

Kreative Jobs in der IT: UX Designer Henning Grote im Gespräch

Wer auf der Suche nach einem originellen Beruf ist, wird nicht gerade an kreative Jobs in der IT denken. Kreative Mensch mit Freude am Gestalten und einem Faible für Design, werden Grafiker, Modedesigner, Innenarchitekten. Echt? Warum nicht was mit IT? Die Digitalisierung hält in immer mehr Berufsfelder Einzug und fordert teils umfassende IT-Kenntisse von Menschen, die bis dato eher mit Stift und Block unterwegs waren. Umgekehrt entwickeln sich zunehmend IT-Berufe, in denen Kreativität und unkonventionelles Denken das A und O sind. Zum Beispiel beim UX Designer.

Einer, der weiß, worauf es beim UX Design ankommt, ist Henning Grote. Er ist Experte für User Experience (UX), Mitgründer des UXcamps und hat sein Können bereits in zahlreichen Positionen und Projekten unter Beweis gestellt. Uns stand er für ein Interview zur Verfügung.

Read More…

error: Dieser Inhalt ist geschützt!