?>

7 Berufe, die auch in der Zukunft gefragt sein werden

Gerade eben entstehen Berufsbilder, die morgen schon händeringend gebraucht werden. Warum? Die technologische Entwicklung hat sich so beschleunigt, dass die Wirtschaft ihr nur noch hinterher hasten kann. Kein Wunder, dass alle neuen Jobs „irgendwas mit Digitalisierung“ zu tun haben. Für die nicht allzu flexible deutsche Bildungslandschaft eine Herausforderung, an der sie sich beweisen muss – vielleicht aber auch der perfekte Zeitpunkt, seinen eigenen Job zu erfinden.

Statussymbole: Dienstwagen und Flugmeilen sind passé

Die Generation Y will mehr. Sie hat andere Statussymbole als Firmenwagen oder Flugmeilen. Im Interview mit Kerstin Bund, Autorin des Buchs „Glück schlägt Geld – Generation Y: Was wir wirklich wollen“ sprechen wir darüber, warum viele Anreize überholt sind, was die neue Generation von der alten unterscheidet und wie sie die (Arbeits-)Welt verbessert.

Tatendurst: Wenn Nachwuchskräfte in Unternehmen mit anpacken

Häufig entsteht in Unternehmen ein Engpass, wenn Projekte den Rahmen der Stamm-Mannschaft sprengen oder spezifisches Know-how benötigt wird. Unternehmen lösen diesen Ressourcen-Engpass mit dem Einsatz von Studenten, die im jeweiligen Fach studieren. Drei Projekte aus der Praxis zeigen: Davon profitieren nicht nur die Unternehmen. Studenten und Berufseinsteiger können ihre Stärken frühzeitig ausspielen und ihre Karriere schon im Studium starten.

error: Dieser Inhalt ist geschützt!