?>

Studium

Künstliche Intelligenz im Bewerbungsverfahren? Studenten sind kritisch

Künstliche Intelligenz ist schon lange kein Traum aus der Science-Fiction Welt mehr. Sowohl im Privatleben als auch am Arbeitsplatz kommt sie zum Einsatz. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auch im Bewerbungsverfahren bereits auf Künstliche Intelligenz zurückgegriffen wird. Durch intelligente Algorithmen sollen Bewerbungsverfahren transparenter, effizienter und fairer werden. Deutsche Studenten stehen dem Thema kritisch gegenüber, wie der aktuelle unicensus kompakt zeigt, für den rund 800 angehende Akademiker befragt wurden. Allerdings sehen Studenten darüber hinaus auch Potential in der Anwendung Künstlicher Intelligenz. So stimmt mehr als die Hälfte der Aussage zu, dass KI viele nützliche Anwendungsmöglichkeiten bietet. Das Zukunftsszenario, ein Vorstellungsgespräch mit einem Roboter-Recruiter zu führen, kann sich jedoch aktuell nur ein Bruchteil vorstellen. Auch von den Digital Natives wird ein menschliches Gegenüber im Bewerbungsverfahren mehrheitlich bevorzugt.

Read More…

Prioritäten setzen und Zeitdruck im Studium vermeiden

Regelstudienzeiten, Nebenjobs, familiäre Verpflichtungen: Prioritäten setzen will gelernt sein. Es gibt eine ganze Reihe an Faktoren, die den Druck für Studenten erhören. Das Gefühl von Zeitnot führt schnell zu Stress und schlägt auf die Gesundheit. Hier gilt es, bereits die ersten Warnzeichen zu erkennen, sich Hilfe zu suchen und ein paar Tricks für effizientes Arbeiten zu beherzigen.

Read More…

Studienfinanzierung: Schuldenfalle Studium?

Die Studiengebühren wurden abgeschafft. Studenten profitieren von allerlei Vergünstigungen. Trotzdem bleibt die finanzielle Belastung während der Zeit an der Hochschule enorm. Jeder Zweite häuft während des Studiums erhebliche Schulden an. Muss aber die Studienfinanzierung automatisch bedeuten, mit Schulden ins Berufsleben zu starten?

Umfrage: Praxisbezug im Bachelor-Studium

Aus der Wirtschaft kommt regelmäßig Kritik an Bachelor-Absolventen. Unzureichend qualifiziert, zu wenig Praxiserfahrung, zu unreif. Doch wie sehen das die Studenten und Absolventen selbst? Eine aktuelle UNICUM-Umfrage will das herausfinden – eure Meinung ist gefragt!

error: Dieser Inhalt ist geschützt!