?>

Städte im Vergleich: Wo soll ich leben und arbeiten?

Du hast den Abschluss in der Tasche und ein cooles Jobangebot – in einer anderen Stadt. Lohnt sich ein Umzug für die Karriere? Der univativ Städtecheck stellt euch spannende deutsche Städte zum Leben und Arbeiten vor.

Denkt man an deutsche Städte, fallen einem als erstes Berlin, Hamburg, München oder Köln, vielleicht auch noch Frankfurt ein. Was sie vereint, ist der Umstand, dass jährlich viele junge Menschen zum Studieren und Arbeiten dorthin ziehen. Die Vorzüge muss man nicht aufzählen: Über das Leben an Spree, Alster, Isar, Rhein und Main gibt es genug Anschauungsmaterial.

Auf viele andere deutsche Städte trifft dies nicht zu. Was weiß man eigentlich über Karlsruhe? Darmstadt? Oder Nürnberg? Wer im Erdkundeunterricht aufgepasst hat, kann sie vielleicht noch dem richtigen Bundesland zuordnen. Aber sonst? Dabei haben viele dieser Städte einiges zu bieten: Sie sind oft wirtschaftlich gut aufgestellt und bieten eine hohe Lebensqualität. In vielen Regionen gibt es zudem prägende Branchen, die besonders stark vertreten sind. Für Absolventen mit passendem Qualifikationsprofil stehen die Chancen auf einen attraktiven Job dort besonders gut. Mit unserer Serie Städtecheck wollen wir euch dabei helfen, die Stadt zu finden, die euch beruflich und privat Wohlfühlatmosphäre verspricht.

Leben in Stuttgart für Anfänger

Landläufig gilt der Südwesten nicht als aufregendste Region Deutschlands. Das Leben in Stuttgart lässt sich doch am ehesten mit bodenständig beschreiben. Angela Merkel beschwört die gewissenhafte schwäbische Hausfrau, wenn es um vernünftiges Haushalten geht. Und der Dialekt, nun ja, den kommentieren selbst die eigenen Imagehüter mit einem Augenzwinkern. So nutzt Baden-Württemberg den Slogan „Wir können alles. Außer Hochdeutsch.“ im Corporate Design. Aktuell erlebt die Region bewegte Zeiten:Weiterhin erregt das Großprojekt Stuttgart 21 die Gemüter, während hier seit Mitte 2016 die erste Koalition zwischen Grünen und CDU unter Führung der Grünen auf Landesebene regiert. Zeit, ein paar Vorurteile beiseite zu schieben und sich selbst ein Bild über das Leben in Stuttgart zu machen.

Mainhattan: Arbeiten und leben in Frankfurt

Leben in Frankfurt: Anzugträger bevölkern Mainhattan, teure Autos kreuzen die Straßen und Luxusboutiquen bestimmen die Shoppingmeile. Vielen Vorurteilen zum Trotz geht es in Frankfurt aber herzlich und urig zu. Besonders die Gegensätze machen die Stadt am Main mit ihren rund 700.000 Einwohnern sowohl zum Leben als auch zum Arbeiten so spannend.

Zwischen Hochdeutsch und VW: WG Suche Hannover

In Hannover trifft man sich „unterm Schwanz“, läuft „am Roten Faden“ und gönnt sich eine „Lüttje Lage“. Ziemlicher Kauderwelsch für Neuankömmlinge, wie wir meinen! Wir haben die Stadt für euch unter die Lupe genommen und einige Insider-Tipps für die Job- und Wohnungssuche oder einen kurzen Städtetrip aufgeschrieben.

Wohnen in Mannheim: Quadratisch, praktisch, gut

Der Slogan einer bekannten Schokoladenmarke beschreibt Mannheim mit nur wenigen Worten durchaus treffend. Als Wirtschafts- und Universitätsstandort mit historischem Ambiente und attraktivem Preis-Leistungsverhältnis lockt „Monnem“ Studenten und Berufseinsteiger ins Dreiländereck.

Jobs in Darmstadt: Wo die Heiner zuhause sind

Welche Stadt kann schon von sich behaupten, einen Preis als ausgezeichneter Wohnort erhalten zu haben? Richtig: Darmstadt! Ein Grund mehr, hierher zu ziehen. Die Heimat der sogenannten „Heiner“ steht für Wissenschaft und Forschung, für Kunst, Kultur und Jugendstil. Wir liefern unsere Insider-Tipps an Darmstadt-Neulinge.

error: Dieser Inhalt ist geschützt!